Erwerbskosten – Immobilien Wiki

Neben dem reinen Kaufpreis beim Erwerb einer Immobilie, sind noch einige weitere Kosten zu berücksichtigen, die einen nicht unbeträchtlichen Teil der gesamten Erwerbskosten ausmachen können. Im Einzelnen sind dies:

Maklerprovision

Die meisten Immobilien werden heute über einen Makler verkauft. Die Courtage beträgt üblicherweise zwischen 4% und 7%. In manchen Bundesländern trägt der Käufer diese alleine. In anderen dagegen wird die Provision zwischen Käufer und Verkäufer geteilt. Provisionen sind jedoch abhängig von der Markt- und Wirtschaftslage auch verhandelbar.

Bewertungskosten

Um vor bösen Überraschungen, gerade beim Kauf einer gebrauchten Immobilie geschützt zu sein, empfiehlt es sich einen unabhängigen Gutachter hinzu zu ziehen. Er erkennt Baumängel eher als ein Laie. Außerdem kann sein Gutachten eine Stütze für den Käufer bei der Preisverhandlung sein. Ein normales Sichtgutachten kostet dabei mindestens 500 Euro.

Reisekosten

Für die Besichtigungstermine fallen unter Umständen nicht unerhebliche Kosten für die Besichtigung an, die sich aus Reisezeiten und Reisekosten ergeben. Gerade bei selbständigen Käufern muss der Verdienstausfall eingeplant werden. Dazu kommen Kosten für eventuelle Kinderbetreuung, Benzinkosten und Kosten für die Anreise dritter Personen.

Grunderwerbssteuer

Die Grunderwerbssteuer beträgt einheitlich 3,5% des Kaufpreises und wird sehr zeitnah nach dem Vertragsabschluss fällig. Unabhängig, wann das vereinbarte Zahlungsziel mit dem Verkäufer ist. Nur in Hamburg, Berlin und Sachsen-Anhalt beträgt die Grunderwerbssteuer derzeit 4,5%.

Notarkosten/ Eintragung ins Grundbuch

Da der Kaufvertrag in aller Regel von einem Notar aufgesetzt und begleitet wird, müssen für Protokollierungsgebür, Eintragung ins Grundbuch usw. ebenfalls noch einmal ca. 1500 bis 2500 Euro eingeplant werden. Der Betrag variiert jedoch stark. Dies hängt davon ab, in welchem Umfang die Dienste des Notars in Anspruch genommen werden müssen.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau, Hauskauf und Firmenfinanzierung begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Finanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.