Bitte machen Sie diese Fehler nicht!

Die fatalsten Fehler sind einfach ein Grundstück zu kaufen und nicht zu wissen, ob ich dafür auch eine Hausfinanzierung oder eine Baugenehmigung bekomme.

  • Am Anfang beim Finanzcheck keine Gesamtkostenerfassung zu machen.
  • Nicht auf die Lage und Bebaubarkeit des Grundstücks zu achten.
  • Zu wenig Eigenkapital/ Eigenleistung zu haben, da dies mit einem wesentlich höheren Risiko und höhere Zinsen verbunden ist.
  • Die Eigenleistung zu hoch anzusetzen, weil ja alle Freunde 6 Monate lang helfen werden.
  • 5 Darlehensanfragen zu starten, um die beste Kondition zu bekommen und den Schufa-Score-Wert herunterzudrücken und dann bei der endgültigen Anfrage eine Ablehnung zu bekommen.
  • Beim gebrauchten Hauskauf keinen Experten an der Seite zu haben der mir hilft den Modernisierungsstau zu ermitteln.

Die Unterschrift

Im Normalfall fallen drei Unterschriften an. Darlehensvertrag, Bauvertrag, Grundstückskauf, Hauskauf.

  • Die erste Unterschrift sollte immer unter dem Darlehensvertrag sein, auch wenn viele Baufirmen ein „kostenloses“ Rücktrittsrecht in ihren Verträgen haben und/oder Notare ein Rücktrittsrecht bei Nichtfinanzierung in den Grundstückskaufvertrag einbauen. Es könnten so trotzdem Kosten entstehen!

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.