Wohnrecht – Immobilien Wiki

Das Wohnrecht ist eine Möglichkeit für Hausbesitzer, die Ihre Immobilie verschenken oder verkaufen möchten, sich das Recht weiterhin in der Immobilie zu leben. Das Wohnrecht wird dabei auf lebenslange Zeit gesichert. Das Wohnrecht ist dabei fest an eine bestimmte Immobilie, in dieser die betreffende Person ein Leben lang wohnen darf, geknüpft. Ein Wohnrecht sollte immer in schriftlicher Form, also in einem Vertrag geregelt und vereinbart werden. Außerdem sollte das Wohnrecht auch in das Grundbuch eingetragen werden, so kann verhindert werden, dass die Person mit dem Wohnrecht nach einem Verkauf oder beim Streit mit den neuen Eigentümern, trotzdem in dem Haus oder der Wohnung leben kann.

Rechtlich ist das Wohnrecht in §1093 des Bürgerlichen Gesetzbuches geregelt. Darin ist geregelt, dass die Person mit dem Wohnrecht auch die Möglichkeit hat, seine Familie, nicht eheliche Lebenspartner und Pflegepersonal mit in die Immobilie aufzunehmen und dort wohnen zu lassen. Die Wohnberechtigten haben aber auch Pflichten, so müssen sich diese an den Nebenkosten, wie Wasser, Strom und Heizung zu einem angemessenen Teil beteiligen. Auch wenn die Immobilie verkauft werden sollt, ist das Wohnrecht weiterhin gültig und kann nicht mehr geändert werden.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.