Wertermittlung – Immobilien Wiki

Mit Wertermittlung bezeichnet man die Einschätzung eines verlässlichen Markt- bzw. Verkehrswerts einer Immobilie. Der Wert ist im Unterschied zum Preis, der das Ergebnis einer Aushandlung zwischen zwei Marktteilnehmern ist, die Preisvorstellung einer Gruppe von verschiedenen Marktteilnehmern. Der Preis einer Sache muss ihrem Wert nicht unbedingt entsprechen.

Bei der Wertermittlung versucht der Gutachter eine möglichst objektive Aussage über den Wert einer Immobilie zu machen. Der Verkehrswert von Immobilien in Deutschland ist im § 194 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit weiteren Normen definiert. Dabei sollen andere Einflüsse als die gesetzlich geregelten möglichst ausgeschaltet werden. Hierfür werden unabhängige und selbständige Gutachter von den Ländern angestellt. Diese speziell ausgebildeten und vereidigten Sachverständigen führen die Wertermittlung durch.

Das Element der Schätzung spielt bei der Wertermittlung eine große Rolle. Der Wert ist keine mathematisch exakt ermittelbare Größe. So werden unterschiedliche Gutachter in der Regel zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.