Tragbare Belastung – Immobilien Wiki

Die Tragbare Belastung ist ein Grundbegriff im Bereich der Baufinanzierung. Dabei bezeichnet die tragbare Belsatung den Teil der verfügbaren Einkünfte eines Kreditnehmers, die für die Tilgung des Kredites und der Zinsen aufgewendet werden können. Um die tragbare Belastung eines Kreditnehmers ermitteln zu können, werden das monatliche Netoeinkommen des Haushalts und sämtliche weitere Einkünfte als Grundlage genommen. Davon werden dann die laufenden Belastungen des Haushalts abgezogen. Dieser Wert stellt dann die tragbare Belastung eines Kreditnehmers dar, also diesen Teil seiner Einkünfte, den er monatliche zur Abzahlung des Kredites verwenden kann. Im Regelfall sind das etwa 25 bis 40 Prozent aller monatlichen Nettoeinkünfte des Haushaltes.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.