Reihenhaus – Immobilien Wiki

Ein Einfamilienwohnhaus das in der Architektur mit anderen Häusern, welche die gleiche Gestaltung haben, in einer Reihe stehen, wird auch Reihenhaus genannt.
Diese Häuser können exakt in einer Reihe stehe, aber auch leicht versetzt ist es möglich. Entweder sind die Häuser parallel zu einer Straße gerichtet oder sie sind auf einem begrenzten Platz gebaut worden. Auch können sie als ganzer Häuserblock vorkommen oder in einzelne Hausgruppen gegliedert sein.

Der Begriff Reihenhaus sagt jedoch nichts über die Größe des Hauses aus. Die Größe von der inneliegenden Wohnung kann varrieren. Oftmals befindet sich ein eigener Garten hinter dem Haus. Im Gegensatz zu einem freistehenden Einfamilienhaus, ist das Reihenhaus im Bau kostengünstiger und durch die aneinanderliegenden Wände hat es auch eine besser Heizenergiebilanz. Am meisten sind Reihenhäuser in den Niederlanden, in Belgien und in Nordwestdeutschland, vor allem in Bremen, vertreten. Da das Reihenhaus in Bremen stark vertreten ist, spricht man dort auch vom sogenannten Bremer Haus.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.