Kapitalanlage – Immobilien Wiki

Selbstnutzung oder Vermietung:

Beim Kauf von Immobilien, die als Kapitalanlage geplant sind, muss im Verkaufsfalle zwischen einer Eigennutzung oder einer Vermietung unterschieden werden. Bei der Eigennutzung kann das Haus oder die Eigentumswohnung, vor dem Ablauf von zehn Jahren, wieder veräußert werden, ohne die sogenannte Spekulationssteuer an das Finanzamt zu entrichten.
Wird das Objekt vor der Frist der zehn Jahre verkauft, muss der Gewinn versteuert werden. Diese Variante rechntet sich nur, wenn die Immobilie sehr günstig erworben und mit einer entsprechende Gewinnspanne wieder verkauft wird.
Bei einer Kapitalanlage in einen Hausbau wird ohnehin eine Veräußerung längerfristig geplant sein, da in den meisten Fällen von einer Eigenutzung auszugehen ist.

Steuerliche Abschreibung:

Durch die steuerlichen und langfristigen Abschreibungsmöglichkeiten gehört die Geldanlage in Immobilien zu den wirtschaftlichsten Investitionen. Auch der Hauskauf eines größeren Objektes, wie ein Mehrfamilienhaus, kann eine attraktive Einkommensquelle sein, weil Mieteinnahmen und Steuerersparnis eine solide Rendite ergeben. Allerdings sind die Instandhaltungskosten, Mietausfälle und eventuellen Leerstände zu berücksichtigen. Das Mehrfamilienhaus sollte daher bereits beim Kauf
in einem gut vermietbaren Zustand sein oder man erwirbt ein älteres Objekt zu einem
sehr günstigen Preis und kalkuliert die Renovierung sofort mit ein.

Lage der Immobilie:

Besonders wichtig ist der Standort einer Immobilie. Beim Verkauf oder einer Vermietung ist der Preis sehr stark von der Lage abhängig. Wie ist das soziale Umfeld? Stimmt die Infrastruktur? Alles Fragen, die wesentlich auf die Rendite
Einfluss haben und vor dem Erwerb gut überlegt sein müssen. Hier ist es sinnvoll, sich den Rat von Fachleuten der Immobilienwirtschaft einzuholen, die den Markt kennen und dementsprechend die Preise richtig einschätzen können.

Geldanlagen im Vergleich:

Vergleicht man eine Investition in Immobilien mit anderen Geldanlagen, wie z.B. Aktien, Gold, Beteiligungen oder Zinsangeboten der Banken wird der Hausbau, Hauskauf und die Eigentumswohnung langfristig immer rentabler sein. Die Sicherheit und die verschiedenen Möglichkeiten der Nutzung, mit den steuerlichen Aspekten, spricht für die Kapitalanlage in Grundbesitz. Schnelles Geld ist hier in der Regel nicht zu machen, dafür aber ist das Risiko überschaubar und aufgrund der konstanten Nachfrage nach Eigentum und Vermietung bleibt die Wertbeständigkeit erhalten.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.