Instandhaltungsrücklage – Immobilien Wiki

Insbesondere bei Wohnungseigentum darf die Instandhaltungsrücklage nicht unberücksichtigt bleiben. Diese Rücklage dient der sowohl der Instandhaltung als auch der Instandsetzung einer gemeinschaftlich genutzten Wohnungsimmobilie und findet mit § 21 Abs. 5 Nr. 4 des Wohneigentumsgesetzes (WEG) die Anwendungsgrundlage.

Bei einem Neubau wird in der Eigentümerversammlung der Verwalter bestimmt, der für die zweckgemäße Anlage und Bestimmung zuständig sein wird. Gemeinsam mit den Eigentümern wird in einem Wirtschaftsplan die monatlich zu zahlenden Beiträge (Hausgeld) der einzelnen Parteien ermittelt. Der Verwalter ist dazu verpflichtet, die Beträge zinsbringend und von seinem eigenen Vermögen getrennt anzulegen, sodass im Falle seiner Insolvenz diese Gelder nicht unberechtigterweise in die Insolvenzmasse einfließen. Zudem dürfen sie nicht zweckentfremdet werden und dienen ausschließlich der Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums. Der jeweilige Anteil errechnet sich aus den reinen Baukosten pro Quadratmeter Wohnfläche und wird durch die Nutzungsdauer von 80 Jahren dividiert. Bei älteren Häusern wird diese Summe nochmals mit dem Faktor 1,5 multipliziert. Ca. 60 % bis zu 70 % dieser Summe beziehen sich dabei auf das Gemeinschaftseigentum. Dieses Prinzip basiert auf der Petersschen Formel, die nicht zwingend angewendet werden muss. Bei neueren Häusern gilt als Faustregel, dass 0,8 % bis 1,0 % des Kaufpreises ab Fertigstellung als Rücklage jährlich abgeführt werden sollte.

Besonders zu beachten ist, dass es sich bei der Rücklage um Verwaltungsvermögen handelt und bei einem Verkauf der Eigentumswohnung nicht ausgezahlt wird.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.