Einliegerwohnung – Immobilien Wiki

Eine Einliegerwohnung ist eine Wohnung in einem Haus, welche selbstständig bewohnt werden kann, der eigentlichen Wohnung bzw. dem Wohnraum jedoch untergeordnet ist. Daraus folgt, dass die Einliegerwohnung keinen separaten Eingang besitzt. Der Eingang erfolgt durch das Treppenhaus der Hauptwohnung oder durch einen Seiteneingang der Hauptwohnung.
Besitzt eine Einliegerwohnung sanitäre Anlagen und ist eine Möglichkeit gegeben dort zu kochen, spricht man insgesamt von einer zweiten Wohnung in der Wohnung.
Einliegerwohnungen müssen ihren Wohnraum nicht abgeschlossen von der Hauptwohnung besitzen. Wichtig ist, dass der in der Einliegerwohnung vorliegende Wohnraum separat genutzt werden kann.
Heutzutage sind Einliegerwohnung eher eine Seltenheit geworden, da der Anspruch an den eigenen Wohnraum sehr gestiegen ist und deshalb jeder Mieter seinen eigenen, abgeschlossenen Wohnraum bevorzugt. Einliegerwohnungen sind beispielsweise hinsichtlich des Kündigungsschutzes und anderen rechtlichen Dingen anders zu behandeln, als die Hauptwohnung.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.