Darlehensbewilligung – Immobilien Wiki

Die meisten Bauherren sind bei einem Neubau oder beim Kauf eines Grundstückes oder einer Immobilie auf Fremdkapital angewiesen. Dabei haben Sie mehrere Möglichkeiten einen Kredit bei einem der vielen Kreditinstitute zu beantragen. Eine Darlehensbewilligung ist dabei die Zusage eines Kreditinstitutes, ein Darlehen in bestimmter Höhe an den Antragssteller auszuzahlen.

Wurde diese Zusage einmal getroffen, ist diese rechtlich bindend. Damit eine Darlehensbewilligung ausgestellt wird, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Es müssen Sicherheiten bei dem Antragssteller vorhanden sein und auch die Bonität wird geprüft. Bei Unternehmen wird zusätzlich die Wirtschaftlichkeit des geplanten Projektes überprüft. Eine Darlehensbewilligung ist wahrscheinlicher, wenn der Antragssteller lückenlose und aussagekräftige Unterlagen einreicht. Zudem kann eine Bürgschaft bei der Darlehensbewilligung hilfreich sein.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.