Darlehen – Immobilien Wiki

Ein Darlehen (auch Kredit genannt) ist ein rechtlicher Vertrag zwischen einem Kreditgeber und einem Darlehensnehmer. In den meisten Fällen stellt der Kreditgeber dem Darlehensnehmer einen bestimmten Betrag zur Verfügung. Dieses Darlehen ist meist zeitlich begrenzt. Zum Zeitpunkt der Fälligkeit, muss der Darlehensnehmer den geschuldeten Betrag zurückzahlen.

Bei der Baufinanzierung wird nicht nur eine Laufzeit für den Kredit verhandelt, sondern ebenso einen Zinssatz, sowie eine Tilgung. Anders als bei „normalen“ Krediten, geht es bei der Baufinanzierung nicht darum sich Geld zu leihen und diese wieder zurückzuzahlen, sondern man investiert das geliehene Geld in eine Immobilie, die den Wert des Kredits hat. Da man die Immobilie zur Fälligkeit des Kredits nicht an den Kreditgeber übergeben möchte, zahlt man den Kredit mit einer Tilgung ab.

Daher werden in der Baufinanzierung gerne das Annuitätendarlehen oder der Bausparvertrag eingesetzt. Dies sind spezielle Darlehensformen, die eine Tilgung und Zinszahlung berücksichtigen, sowie eine recht lange Laufzeit (bis zu 10 Jahren).  Bei der Anschlussfinanzierung kommt auch das Forward Darlehen zum Einsatz.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.