Bauordnung – Immobilien Wiki

Ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil des öffentlichen Baurechts in Deutschland ist die Bauordnung. Mit den darin enthaltenen Vorschriften werden alle Bau- und Umbaumaßnahmen an Gebäuden geregelt. Die Bauordnung bezieht sich auf das Grundstück selbst, wie in etwa Erschließung, Art der Nutzung, Abstandsflächen und Standsicherheit, sowie den Ablauf und die Organisation des gesamten Bauvorhabens.

Zuständig für die Erlaubnis, die Überwachung und eine eventuelle Einstellung der Arbeiten sind die jeweils örtlich zuständigen Behörden. Sie prüfen die Voraussetzungen und Gegebenheiten für die Änderung, Errichtung oder den Abbruch aller baulichen Anlagen. Eine Bauordnung enthält zudem auch Bestimmungen in Bezug auf die Aufgaben der Bauaufsicht, der Bauabnahme und die Einhaltung der bautechnischen Sicherheit in Bezug auf die Wärme- und Schalldämmung sowie den Feuerschutz.

Die Bauordnung oder Landesbauordnung wird auch als Baurecht, Bauverordnung, Baugesetz oder Bauvorschriften bezeichnet. Die einzelnen Vorschriften sind je nach Bundesland und Behörde unterschiedlich.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.