Architektenhaus

Als Architektenhaus bezeichnet man alle Häuser, die komplett in Zusammenarbeit mit und unter der Planung eines Architekten entstanden sind. Mit dem Begriff „Architektenhaus“ wird keine spezielle Bauweise beschrieben. Vielmehr kann das gewünschte Haus in jeder Bauform vollendet werden.

Die Vorteile eines Architektenhauses

Ein Architektenhaus ist wohl die individuellste Form des Bauens. Der Fantasie sind hierbei eigentlich keine Grenzen gesetzt. Gute Architekten können beinahe jeden Wunsch des Auftraggebers in die Tat umsetzen – Voraussetzung ist natürlich, dass das erworbene Grundstück dafür geeignet ist und die Pläne in die Budgetvorstellungen des Hauseigentümers passen.
Die Vorteile eines Architektenhauses liegen darum auf der Hand. Im Gegensatz zu Standard- oder Fertighäusern können bei einem Architektenhaus beinahe alle Baumaterialien verwendet werden. Auch ausgefallene Sonderwünschen kommen in Frage, sofern eine Baugenehmigung dafür erteilt wurde. Keine andere Bauform bietet die Möglichkeit, von dem Material für die Außenwände über die grundsätzliche Form des Hauses bis hin zur individuellen Inneneinrichtung so viel mitzubestimmen und zu gestalten.
Der Architekt kann bei der Planung des Hauses die Lebensgewohnheiten der zukünftigen Bewohner einbeziehen und so für ein optimales Wohnklima im fertigen Gebäude sorgen.
Auch bei der Bauweise sind einem Architektenhaus keine Grenzen gesetzt. So kann jedes Architektenhaus als Niedrigenergie- oder sogar Passivhaus gebaut werden, was Energieeinsparungen mit sich bringt und die hohen Baukosten zumindest teilweise wieder amortisiert.
Die professionelle Begleitung des Bauvorganges von der Planung bis zur Fertigstellung durch einen studierten Architekten bietet darüber hinaus eine gewisse Sicherheit, die der Bau eines Standardhauses nicht mit sich bringt. Wer ein Architektenhaus in Auftrag gibt, ist vergleichsweise gut gegen Baupannen versichert. Diese hat in den meisten Fällen der Architekt zu verantworten und zu beheben.

Teure Unikate

Pauschal Nachteile eines Architektenhauses aufzuzählen, ist nicht möglich, da die Bezeichnung „Architektenhaus“ zahlreiche Bauweisen mit verschiedensten Vor- und natürlich auch Nachteilen umfasst. Eines haben jedoch alle Architektenhäuser gemeinsam: Die Kosten liegen oft sehr viel höher als für vergleichbare Standardhäuser. Diese Preisdifferenzen können sehr unterschiedlich ausfallen und resultieren zum einen aus der Ausbildung des Architekten, die natürlich ihren Preis hat, und zum anderen aus den individuellen Sonderwünschen des Auftraggebers.

Fazit

Kein anderes Haus bietet so viel Individualität wie ein Architektenhaus, das speziell nach den Wünschen und Vorstellungen des Hauseigentümers geplant und umgesetzt wurde. Diese Individualität hat natürlich ihren Preis. Wer jedoch in einem echten Unikat leben möchte und bereit bzw. in der Lage ist, entsprechend mehr Geld für den Bau des eigenen Hauses aufzubringen, ist mit einem Architektenhaus gut beraten.

Autor: Michael Stolterfoht

Michael Stolterfoht ist seit 1988 Vermögensberater bei der DVAG. In der Zeit hat er viele Finanzierungen für den Hausbau und Hauskauf begleitet. Profitieren Sie von seiner Erfahrung und der nachhaltigen Baufinanzierungsplanung, damit Ihr Traum nicht nur erfüllt wird, sondern auch lange gelebt werden kann. Rufen Sie jetzt an und lassen sich kostenlos beraten: 033056 71777

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.