Hausbau Berlin

Wer in Berlin ein Haus bauen möchte, dem stehen verschiedenen Herausforderungen bevor. Anders als in kleinen Gemeinden, wo man mit einem Besuch im Rathaus gleich viele Gänge erledigen kann, sind die Ämter teilweise verstreut. Wir möchten Ihnen einen Leitfaden geben, wie Sie am besten Vorgehen, wenn Sie in planen in Berlin ein Haus zu bauen.

hausbau-berlin
Mit der richtigen Planung zum Erfolg – Ihr Hausbau in Berlin

Berlin ist eine Stad mit einer recht großen Fläche, die noch einiges an Bauland zu bieten hat. Sicherlich wird man in den zentralen Hype-Bezirken wie Mitte, Tiergarten oder Prenzlauer Berg weniger die Möglichkeit haben ein Einfamilienhaus zu bauen, aber vor allem in den Außenbezirken und im nahem Umland gibt es noch genügend Bauland. Durch ein dichtes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln, Regionalzügen und P&R Parkplätze, bietet Berlin für Bewohner am Stadtrand ideale Möglichkeiten zum Arbeitsplatz ins Zentrum der Hauptstadt zu gelangen.

Bauherr in Berlin werden

Wie geht man nun am besten vor um ein Baugrundstück zu finden auf dem man sein Haus bauen kann? Um was kümmert man sich zuerst? Das Haus, das Grundstück in Berlin, oder die Finanzierung? Wer einen Hausbau in Berlin und Umland plant sollte drei Dinge gleichzeitg beginnen, um sich mit dem Thema Hausbau näher auseinander zu setzen. Wir möchten Ihnen diese drei Bereiche kurz vorstellen.

Baufinanzierung

Auch wenn Sie noch kein Haus in Aussicht haben, kein Grundstück und kein Eigenkapital, ist die Finanzierung das Wichtigste was Sie anschieben sollten. Verzichten Sie dabei auf Online Kreditrechner und Zinsvergleiche im Internet. Suchen Sie sich ein Baufinanzierer Ihres Vertrauens, der mit Ihnen einen individuellen Schlachtplan ausarbeitet. Mit Ihrem Finanzierer berechnen Sie wie hoch das Budget für Ihren Hausbau ist. Dabei achten Sie auf Baukosten, Grunderwerb, Baunebenkosten, Innenausbau, Küche, Außenanlagen, Steuern und alles was beim Bau eines Haues anfallen kann. Zudem betrachten Sie Ihre momentane Situation und mögliche Entwicklungen. Die Finanzierung soll damit auf ein stabiles Fundament gelegt werden und Sie haben bereits eine Summe im Kopf, die Sie für Haus und Grundstück ausgeben könnten. Zudem haben Sie Zeit vermögensbildende Maßnahmen zu treffen und Ihre Eigenkapitalquote zu verbessern.

Gerne unterstürzen wir Sie bei der Planung Ihrer Baufinanzierung für Ihren Hausbau in Berlin. Wir beraten Sie gerne unverbindlich unter der Festnetznummer 033056 /71777

Hausbauanbieter

baufirmen in berlin
Treffen Sie die richtige Wahl bei der Baufirma.

Nun sollten Sie beginnen ein Gefühl für Preise und Leistungen zu bekommen. Beginnen Sie bereits jetzt Hausbau Messen in Berlin zu besuchen (http://www.messe-hausbau.de) und Kontakte mit verschiedenen Hausbauanbietern zu knüpfen. Besuchen Sie die Firmen in den Musterhäusern und Sie bekommen bereits eine Impression von der Qualität der Häuser oder gehen Sie zu einem Tag der offenen Tür bei einem Bauprojekt, wo man mit Bauherren und Anbieter ins Gespräch kommen kann. Natürlich können Sie sich auch nach Architekten umschauen. Planen Sie bereits jetzt in kostenlosen Gesprächen mit den Hausanbietern erste Musterhäuser, die Ihren Wünschen entsprechen. Nennen Sie vorab Ihr Budget, damit Sie keine Traumhäuser planen, die Sie am Ende nicht bezahlen können. Sie bekommen somit ein Gefühl welche Größe Ihr zukünftiges Haus haben kann, welches Heizsystem für Sie interessant ist, welche Leistungen die Hausbaufirmen anbieten und wo Sparpotential bestehen kann. Lassen Sie sich auf jeden Fall die Bauleistungsbeschreibung mitgeben, so können Sie unterschiedliche Anbieter vergleichen.
Treffen Sie sich mit 5-7 Firmen, behalten Sie dann die besten drei davon im Hinterkopf. Mit diesen Anbietern treffen Sie sich erneut, wenn Sie ein passendes Grundstück haben. Erst dann können Sie ein verbindliches Haus planen. Sie wissen erst jetzt welcher Bebauungsplan für das Grundstück besteht, wie die Bodenqualität ist, ob Sie ein Hanggrundstück haben und wie das Grundstück ausgerichtet ist. Sie planen also nun konkret Ihr Haus zu dem Grundstück welches Ihnen vorschwebt (dieses Grundstück müssen Sie noch nicht gekauft haben, eine Reservierung bei Interesse wäre zumindest sinnvoll). Nun können Sie die drei Anbieter vergleichen und sich für einen der Anbieter entscheiden.
Auf folgende Dinge sollten Sie achten wenn Sie die Angebote vergleichen:

  • Komplette Bauleistungsbeschreibung
  • Mustervertrag inkl. Zusatzvereinbarungen
  • Bemaßte Grundrisse und Schnitte inkl. Flächenangaben
  • Preisangebot mit Sonderleistungen und Rabatten bei Eigenleistungen
  • Zahlungsplan nach Baufortschritten
  • Evt. Angebot in verschiedenen Varianten (mit und ohne Eigenleistung) bzw. Angebot eines zweiten Haustyps

Zudem sollten Sie sich ein Bild über die Firma im Internet machen. Suchen Sie nach Bauherren Tagebücher (nicht unbedingt die Referenzen auf der Webseite der Anbieter nehmen) und lesen Sie über den Ablauf und die Zusammenarbeit mit der Firma. Stellen Sie sicher, das es genau der Bauträger ist, mit dem Sie auch in Berlin bauen möchten. Einige Bauträger sind in einem Franchisesystem, bei denen sich die Qualität der Ausführung durchaus unterscheiden kann. Klären Sie ab, wie lange die Bindungsfrist des Angebots ist. Verhandeln Sie zudem mit den Firmen, evt. bekommt man manche Sonderleistung oder Upgrade zusätzlich dazu. Unterschreiben Sie den Bauvertrag jedoch erst, wenn Sie die Finanzierung sicher haben.

Baugrundstück in Berlin finden

baugrundstücke in berlin
Gibt es noch Platz in Berlin? Ja, es gibt noch einige Baugrundstücke.

Wenn Sie die Finanzierung bereits planen und mit den Hausanbietern sprechen, dann sollten Sie ebenfalls sich auf die Suche nach Grundstücken machen, es sei denn, Sie haben bereits ein Grundstück. Es gibt viele Wege wie man an ein passendes Grundstück kommt. Dabei ist kein Weg der richtige oder falsche, Sie können auch verschiedene Arten der Grundstückssuche testen.

  • Wenn Sie mit den Hausbaufirmen sprechen, Fragen Sie ob diese Grundstücke haben oder Baufelder kennen. Fragen Sie, wo Sie momentan Häuser bauen und dort noch Grundstücke frei sind.
  • In Immobilien Portalen sind immer wieder mal Grundstücke im Angebot, dort können Sie auch kostenlos einen Suchauftrag für die Bezirke in Berlin erstellen, in denen Sie bauen möchten.
  • Sprechen Sie mit einem Immobilienmakler, nehmen Sie eher einen Makler in dem Gebiet wo Sie bauen möchten, nicht dort wo Sie momentan wohnen.
  • Nehmen Sie sich ein Wochenende Zeit und fahren Sie mit dem Fahrrad in dem Gebiet wo Sie bauen möchten. Sprechen Sie Passanten an ob Sie leere Grundstücke kennen. Dabei erfahren Sie oft auch wichtige Information über die Gegend, die Menschen sind gerne Auskunftsbereit. Sehen Sie ein Grundstück welches Ihnen gefällt notieren Sie sich die Adresse und machen Sie ein Foto davon. Bei Katasteramt kann man den Eigentümer ermitteln.
  • Rufen Sie im Bezirksamt an und fragen Sie nach Baugrundstücken oder Bauerwartungsland in Berlin

Diese Liste kann man noch erweitern und durchaus kreativ an die Sache gehen. Wer ein schönes Grundstück finden möchte muss schon etwas mehr tun als andere.
Diese drei Bausteine sind wichtig für den Beginn vom Plan „Hausbau Berlin“. Sie stecken den finanziellen Spielraum ab und wissen in welchem Bereich Sie sich bewegen können und welche Höhe an monatlicher Kreditbelastung Sie sich leisten können.
Mit den Gesprächen bei den Hausbaufirmen lernen Sie verschiedene Haustypen, Heizungssysteme vor allem Firmen kennen. Sie bekommen ein Gefühl für Preis und Leistung.
Mit der Grundstückssuche lernen Sie nicht nur Ihren zukünftigen Kiez und deren Bewohner besser kennen. Sie erhalten auch wichtige Hinweise auf Grundstückspreise und Lagen der Grundstücke in Berlin. Die Bodenpreise können innerhalb eines Bezirkes sehr unterschiedlich sein.

Kosten beim Hausbau in Berlin

Welche Kosten kommen beim Hausbau in Berlin auf Sie zu? Diese Frage stellen sich zukünftige Bauherren die ein Haus in Berlin planen. Wir möchten Ihnen einen groben Überblick über die Kostenpositionen geben, die bei einem Hausbau anfallen können, ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Grundstückskosten

  • Maklerprovision bis zu ca.7% des Kaufpreises (hier aktuelle Rechtsprechung beachten)
  • Grundstück Kaufpreis
  • Gerichtskosten
  • Notarkosten (Kaufvertrag muss vom Notar beurkundet werden
  • Grunderwerbsteuer (einmalig zu zahlen, später nur noch Grundsteuer)
  • Bodengutachten
  • Vermessungskosten
  • Abbruch, falls es Altbestände auf dem Grundstück gibt
  • Baumfällen, falls diese im Baufeld stehen, später muss dafür oft auf dem Grundstück eine Ersatzpflanzung vorgenommen werden.
  • Aushub oder Bodenzufuhr

Haus

  • Angebotspreis der Hausbaufirma
  • Sonderleistungen
  • Eigenleistungen die man nicht selber ausführen möchte/kann, wie Maler und Tapezierarbeiten, Bodenbeläge

Baunebenkosten

  • Baugenehmigungen
  • Behördliche Gebühren
  • Aufbereitung der Baustelle (Baustellenzufahrt)
  • Baustrom, Bauwasser
  • Prüfstatiker

Finanzierung

  • Bankgebühren
  • Zwischenfinanzierung
  • Grundschuldbestellung
  • Bürgschaften
  • Versicherungen
  • Bereitstellungszinsen

Außenanlagen

  • Zaun, Tor
  • Wege, Terrassen, Zufahrten
  • Garten (Rasen, Beete…)
  • Stellplätze
  • Beleuchtung
  • Entwässerung
  • Anschlusskosten (Wasser, Gas, Strom, Abwasser, TV, Telefon)

Es wäre unseriös einzelne Teile der Kosten mit festen Summen zu versehen. Dazu sind die Vorstellungen zu unterschiedlich. Die einen wollen bei der Außenanlage lediglich einen Sport und Spiel Rasen haben, andere Träumen vom japanischen Ziergarten. Sollten Sie bereits konkrete Vorstellungen zu speziellen Dingen haben, Sie möchten unbedingt eine Holzterrasse haben, informieren Sie sich bereits jetzt über Preise um mit reellen Zahlen planen zu können. Planen Sie in Ihrem Kostenplan immer mit etwas mehr als Sie brauchen, es tauchen immer mal wieder Positionen auf, an die Sie vorher nicht gedacht haben. Und sei es die schöne Fliese die 10€ der Quadratmeter teurer ist als in Ihrem Plan festgelegt.

Wichtige Anlaufstellen beim Hausbau in Berlin

Wir möchten Ihnen den Weg vereinfachen und Ihnen bereits jetzt wichtige Anlaufstellen für Ihren Hausbau in Berlin mit an die Hand geben. Es gibt viele Vereine die Sie beim Hausbau gerne unterstützen, die Kosten sind im Vergleich zum Wert den Sie erhalten schwindend gering.

Bauherren-Schutzbund e.V. in Berlin

Der Bauherren Schutzbund hilft nicht erst beim Start des Bauvorhabens. Ein dichtes Netz an Experten berät Sie bereits vorab und kann bei der Wahl einer Baufirma ein wichtiger Berater sein. Während des Baus hilft der Bauherren-Schutzbund e.V. bei der Qualitätssicherung, nach dem Bau beim Werterhalt. Sie finden weitere Informationen zum Verein hier.  Der Bauherren Schutzbund hat ein Büro in Berlin.

Verband Privater Bauherren e.V.

Der Verband Privater Bauherren bietet Ihnen verschiedene Vorteile. Qualitätskontrolle am Bau, bautechnische Beratungen, Versicherungen, Rechtsberatung und verschiedene Publikationen. Auf der Webseite finden Sie zudem viele nützliche Tipps und Checklisten. Besuchen Sie den Verband hier

Verband Haus- und Wohneigentum Berlin Brandenburg

Bei dem Verband Haus- und Wohneigentum erhalten Sie recht umfängliche Hilfe. Dieser Verband ist jedoch eher für Leute, die bereits ein Eigenheim haben. Der Fokus des Verbands liegt dabei auf dem Familienleben und einer ökologischen Gartengestaltung. Viele Feste und Veranstaltungen runden das Gesamtpaket ab.

Berliner Stadtplanungsamt

Um die Bebaubarkeit eines Grundstücks in Berlin prüfen zu lassen müssen Sie sich bei dem zuständigen Stadtplanungsamt melden. Diese befinden sich in den entsprechenden Bezirksämtern. Eine Liste mit den einzelnen Berliner Stadtplanungsämtern finden Sie hier

Bau- und Wohnungsaufsichtsämter

Hinter diesem etwas langen Namen versteckt sich das Bauamt von Berlin, bei dem Ihr Architekt, Bauingenieur oder die Baufirma den Bauantrag für Sie stellt. Das Amt prüft dann den Bauantrag, der entweder genehmigt wird oder es werden weitere Unterlagen eingefordert. Die Bauämter in Berlin sind ebenfalls nach Bezirken eingeteilt. Eine Liste der einzelnen Bauämter von Berlin finden Sie hier

Tiefbauamt Berlin

Die Gestaltung Ihrer Zufahrt muss mit dem Tiefbauamt abgeklärt werden. Eine Liste der entsprechenden Tiefbauämter finden Sie hier

Gerne besprechen wir mit Ihnen gemeinsam die Möglichkeiten der Baufinanzierung und begleiten Sie auf dem Weg zum Hausbau in Berlin. Melden Sie sich gerne unverbindlich unter der Festnetznummer 033056/ 71777

Baugrundstücke in Berlin-Mahlsdorf

Mahlsdorf ist ein Ortsteil im Bezirk Marzahn-Hellersdorf und liegt im Osten von Berlin. Mit den Nachbardörfern Kaulsdorf und Biesdorf bilden sie Deutschlands größtes zusammenhängendes Gebiet mit Ein- und Zweifamilienhäusern. Dies ist ein Zeichen für ein familien- und kinderfreundliches Umfeld, welches sich auch in den zahlreichen Kindertagesstätten und Grundschulen wiederspiegelt. Auch für Kultur, Sport und Freizeit vor allem für Kinder und Jugendliche gibt es zahlreiche Einrichtungen in unmittelbarer Nähe. Ebenso sind gute Einkaufsmöglichkeiten ausreichend in der Umgebung vorhanden. Also der ideale Platz für das geplante Eigenheim.

Mahlsdorf liegt keineswegs abseits der Zivilisation, denn bereits seit der Eingemeindung 1920 ist Mahlsdorf Bestandteil von Berlin. Wobei die Endung „Dorf“ eher geschichtlich auf die Gründung im 13. Jahrhundert zurückzuführen ist. Aus dieser Zeit stammt auch das älteste Gebäude von Mahlsdorf, der Dorfkirche. Weiterhin ist Mahlsdorf für sein ehemaliges Gutshaus bekannt, welches heute ein Gründerzeitmuseum ist. Dieses ist auch über Berlin hinaus bekannt, denn es beherbergt Europas größte zusammenhängende Sammlung von Gegenständen aus der Gründerzeit. Das Museum ist umgeben vom Gutspark Mahlsdorf, einer historischen Parkanlage, welche zusammen eine zusammenhängende Harmonie bilden.

Wem diese Idylle aus Natur und historischen Gebäuden einmal zu viel ist, kann in das quirlige und spektakuläre Zentrum Berlins ausweichen. So kann man vom Bahnhof Mahlsdorf mit Hilfe der S-Bahn oder dem Bus und der Tram den Kern und die umliegenden Bezirke in kurzer Zeit erreichen. Auch wer auf das Auto angewiesen ist findet eine hervorragende Anbindung an das Berliner Straßennetz vor.

Leben und Wohnen in Mahlsdorf bedeutet auf nichts verzichten zu müssen und trotzdem alles zu haben, denn Mahlsdorf als Wohnort bildet ein perfektes Wechselspiel aus Natur und Ruhe am Rande Berlins mit den attraktiven und zahlreichen Angebotsmöglichkeiten im Zentrum der Hauptstadt. Wenn Sie schon lange vom Eigenheim träumen, egal ob mit der gesamten Familie oder allein, und Sie sich bisher noch nicht für den richtigen Fleck Erde entscheiden konnten, dann ist Mahlsdorf genau die richtige Adresse für Sie.

Baugrundstücke in Köpenick

Durch den Hauptmann von Köpenick hat der Berliner Stadtteil nicht unbedingt Weltruhm erlangt, aber zumindest in Deutschland ist Köpenick dadurch allen ein Begriff. Im Bereich der Immobilien wird der Name Köpenick schon länger gehandelt. Denn hier gibt es noch einige gute Baugrundstücke, die man zu einem Schnäppchenpreis erhalten kann.

Köpenick, der grüne Bezirk Berlins

Jeder der auf der Suche nach einem Baugrundstück ist, sollte wissen, hier zählt nur die Lage, die Lage und die Lage. Daher wollen wir wissen, wie steht es um Köpenick? Mit 800 Jahren ist Köpenick nicht nur einer der ältesten Bezirke Berlins, sondern von der Fläche der größte Bezirk, dafür jedoch am dünnsten besiedelt. Köpenick teilt sich auf in Friedrichshagen, Rahnsdorf, Wilhelmshagen, Hessenwinkel, Müggelheim, Grünau, Karolinenhof, Rauchfangswerder, Schmöckwitz und Oberschönweide. Mit über 75% Wäldern, Wiesen und Wasser ist Köpenick einer der grünsten Stadtteile Berlins und beherbergt einige beliebte Ausflugsziele.

Den Müggelsee zu nennen erübrigt sich schon fast, so präsent ist er bei dem Blick auf die Berliner Stadtkarte. Weitere Seen, die Altstadt, das Rathaus, der FC Union, Bismarckwarte, Dammvorstadt, FEZ, das Schloß Köpenick sind weitere bekannte und beliebte Sehenswürdigkeiten in Köpenick.

Köpenicks Immobilienmarkt gerät in Schwung

Warum ist Köpenick so interessant? In Köpenick gibt es noch einige gut gelegene Baugrundstücke. Für Berliner Verhältnisse sind die Quadratmeterpreise noch sehr moderat. Daher kann man hier noch einige Schnäppchen machen. Vor allem wegen der recht langen Hängepartie um die Flugrouten des neuen Flughafens BER war im Immobilienmarkt von Köpenick lange nur sehr wenig Bewegung.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Baugrundstück in Köpenick sind, sollten Sie nicht nur die Grundstücke betrachten, die in Immobilienteilen der Zeitungen oder im Internet zu finden sind. Es gibt andere Methoden, wie man Grundstücke findet, die noch nicht auf dem Markt sind und damit verschiedene Mehrkosten wie die Maklercourtage umgehen kann. Gerne stehen wir Ihnen als unabhängiger Berater für Baugrundstücke in Köpenick zur Verfügung und helfen Ihnen dabei eine tragfähige Baufinanzierung zu erarbeiten.

Baugrundstücke in Pankow

Der Ortsteil Pankow – vor einiger Zeit noch ein Geheimtipp – avanciert zunehmend zu einem der begehrtesten Stadtteile Berlins. Besonders Familien sind auf der Suche nach Baugrundstücken in Pankow.

Pankow, die Symbiose aus Ruhe und guter Infrastruktur

Obwohl es in Pankow eine überaus gute Infrastruktur sowie Verkehrsanbindung gibt – S- und U-Bahn sind von jeder Stelle aus unkompliziert zu erreichen – wird man sowohl überfüllte Straßen als auch einen hektischen Alltag vergeblich suchen. In nur 12 Minuten fährt man auf direktem Wege in das Herz Berlins. Wer mit dem Auto unterwegs ist, fährt nur ca. 15 Minuten zur Stadtautobahn. Zudem ist der Flughafen Schönefeld mit dem Auto in einer guten halben Stunde zu erreichen. Wer einmal Berlins Umgebung kennenlernen möchte, der ist mit dem Auto in ca. 20 Minuten außerhalb Berlins. Wer nach Pankow zieht sucht Ruhe und möchte doch gut angebunden sein. Eine perfekte Symbiose mitten in Berlin.

Der erste Eindruck, Pankow sei hauptsächlich für junge Menschen gemacht, ist heutzutage auf keinen Fall mehr Realität. Im Bürgerpark sind Grüppchen jeder Altersklasse zu sehen und auch Familien können sich hier pudel wohl fühlen. Für Familien und Menschen mit jungem Alter ist vor allem das Freibad sehr attraktiv, das nur eine gute Viertelstunde vom Bürgerpark entfernt liegt. Das Freibad selbst grenzt an einen weiteren grünen Teil Pankows, den Schlosspark. Das dazugehörige Schloss Schönhausen und  kann das ganze Jahr über besichtigt werden. Sowohl durch den Schloss- als auch den Bürgerpark fließt die Panke, ein Nebenfluss der Spree, dessen Ufer fast immer gut erreichbar sind.

Bauen im grünen Bezirk von Berlin

Insgesamt ist Pankow einer der grünsten Ortsteile In Berlin. Gerade im Hochsommer gibt es nichts geeigneteres, als zwischen Altbauten aus der Gründerzeit und schattenspendenden Bäumen in der Florastraße spazieren zu gehen. Vielleicht kehrt man in eines der unzähligen Cafés oder Restaurants ein und genießt das Kiezflair. Genauso schnell ist man aber auch an den Hotspots Berlins.

Baugrundstücke in Pankow finden

In Pankow gibt es sowohl Teile mit Mehrfamilienhäuser, wo es noch schöne Altbau Eigentumswohnungen gibt. Weiterhin findet man in Pankow viele Gebiete, die hauptsächlich mit Einfamilienhäusern und Stadtvillen bebaut sind. In diesem Teilen gibt es noch vereinzelt sehr interessante Baugrundstücke in Pankow.

Wir helfen Ihnen gerne mit unserer Erfahrung, wie Sie Baugrundstücke finden, bevor Sie auf dem Markt angeboten werden. Mit unserer langjährigen Erfahrung helfen wir Ihnen zu bestimmen, wie viel Grundstück und Haus Sie sich leisten können und wo man die entsprechenden Grundstücke findet. Gerne sind wir auch bei Ihrer Baufinanzierungsplanung behilflich. Kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich.